X

BERGAB

Isabell Kiechle

In unserer digitalisierten Welt wird immer häufiger die „Flucht in die Natur“ gesucht. Die Faszination für den alpinen Raum, die durch Social Media Plattformen zunehmend wächst, lockt unzählige BesucherInnen in die Berge. Häufig wird die Alpenlandschaft als Konsummittel „benutzt“ und als Werkzeug zur Selbstdarstellung gesehen. Verantwortungs­be­wusstes Verhalten in dieser Umgebung ist zwingend notwendig, um diese Regionen langfristig zu erhalten. Die Aufmerksamkeitskampagne BERGAB soll das Bewusstsein und die Achtsamkeit junger Erwachsener für mögliche Unfallgefahren schaffen und strebt langfristig ein verantwortungsvolles und wertschätzendes Verhalten an. Im Gebirge können auch durch äußere Einflüsse jederzeit Fehler passieren, wobei sich einige leicht durch Prävention vermeiden lassen!

Team: Prof. Andrea Hennig, Ulrich Jassniger, Christine Meder, Nadine Koop