X

triggered

Carina-Susann Krause

Über unsere Haut erleben und spüren wir Nähe und Kontakt, wodurch sie zu einem zentralen Bestandteil sozialer Interaktion wird. Jegliche Abweichungen von der „normalen Haut“ wie Unreinheiten oder Ausschläge gelten als störend und werden verurteilt. Der Film „triggered“ soll das Krankheitsbild der Neurodermitis, die inneren Vorgänge und äußerliche Wahrnehmung von Patient:innen filmisch und durch abstrakte, experimentelle Mittel kommunizieren.

Team: Prof. Dr. Klaus Birk, Prof. Betty Schimmelpfennig, Shoko Hara, Paul Brenner